Offizielle Homepage des Hobby & Freizeit Club Osterspai 1977 e.V.
    Verein            News          Abteilung           Fanblock          Gästebuch           Kontakt           Impressum
 
 
Home
 
Archiv 2013
 
Archiv 2015
 
Aktuelles aus der RLZ
SG Kaub II - SG Kestert/HFC Osterspai 0:1 (0:0).
Tor: 0:1 Marvin Pauli (90.+4). Schiedsrichter: Elmar Kretz (Dienethal).
 
Es ist Winterpause ...
 
 
 
 
Meisterschaft 
  :
 SG Kestert/Osterspai : FC Lahnstein 06
Sonntag, 22.03.2015
um 14:30 Uhr Sportplatz in Oberkestert
 
Themen kompakt
SG Zugänge:
1. Lukas Fink
    (VfL Osterspai)
2. Marvin Pauli
    (VfL Osterspai)
 
Aktueller Trainingsplan:
Mittwoch und Freitag jeweils ab 18:15 h in Osterspai
 
SG-Team wählt Spielführer:


1. Spielführer: Martin Cebula
2. Spielführer: Stefan Schwarz
 
Osterspaier Wappenbaum auf dem Dorfplatz präsent:
 

   Weitere Infos hier:
 
 
 
 
 
 
 
 


    Archiv 2014         
 
 
Herbstmeister 2014
SG Kestert / HFC Osterspai
 
 
Zittersieg auf der Heide gegen Kaub …
Es war das zu erwartende Zitterspiel auf dem Hartplatz in Sankt-Goarshausen auf der Heide gegen die SG Kaub 2. Die Heimelf spielte aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus und agierte mit langen Bällen in die Spitze. Unser Team machte sich das Leben selbst schwer und versuchte häufig mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Gefährlich wurden wir nur, wenn wir über die Außenbahn kamen, jedoch wurde manche Chance leichtfertig vergeben. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, als man auf Hand reklamierte, kam es nach einer halben Stunde zur Schrecksekunde für unsere Farben. Ein Foul in unserem Strafraum wurde von dem gut leitenden Schiedsrichter korrekt geahndet, jedoch konnte unser bestens disponierter Keeper Stefan den Elfmeter des Kauber Torwarts Julian Schwarz, der im Hinspiel einen Foulelfmeter noch knackig verwandelte, in Klasse-Manier parieren. Dank Stefan ging es torlos zum Pausenschnack.


Man of the Match:
Stefan Schwarz, der uns mit einem parierten Foulelfmeter nach 30 Spielminuten im Rennen hielt.




Im zweiten Spielabschnitt konnten wir das Tempo zwar nochmals erhöhen und drängten auf die Führung, jedoch wurden selbst beste Chancen leichtfertig vergeben. Trotz einem leichten Plus an Ballbesitz konnten wir keine klare Linie in unser Spiel bringen. Und wenn es mal nicht läuft, gesellt sich auch noch Pech hinzu, so in der 75. Minute, als Neuzugang Marvin Pauli nur knapp am Pfosten der Heimelf scheiterte. Als niemand mehr in unserem Lager mit einem Dreier rechnete, war es unser Allrounder „Chrissi“ Heymann, der Marvin mit einem tollen Flachpass in den 16-Meterraum der Kauber Elf bediente und Marvin gelang mit einem trocken Schuss ins lange Eck doch noch der vielumjubelte Siegtreffer.

Wir überwintern nun -analog zur vergangenen Saison- als inoffizieller Herbstmeister mit einem hauchdünnen Pünktchen Vorsprung auf den FC Lahnstein. Eine schöne Momentaufnahme – mehr jedoch nicht; auch das hat die vergangene Saison gezeigt.
Im Kader: Stefan Schwarz; Martin Cebula, Maik Kobielski, Christian Peter, Christoph Heymann; Kai-Uwe Dannenberg, Lars Nicolai, Nofranda Maanema, Josua Trampert, Yannick Mechow, Marvin Pauli, Patrick Weingart, Nikita Sydorov, Markus Kup.
Die Tore:
1:0 Marvin Pauli (90. +4).
Fazit:
Es war kein gutes Spiel unserer Mannschaft, aber das konnte man auch bei den vielen Ausfällen im personellen Bereich nicht erwarten. Gegenüber dem Spiel in Holzhausen musste man auf 5 Positionen umstellen. Jeder einzelne Akteur gab jedoch für das Team sein Bestes und dies wurde letztendlich in der Nachspielzeit belohnt. Stefan Schwarz avancierte in der ersten Spielhälfte mit seinem sehr stark gehaltenen Foulelfmeter zum „Man of the Match“ und hielt uns an diesem Sonntag die achte „Null hinten“ fest. Nach langer Verletzungspause kehrte Kai-Uwe erstmals zurück in die Startformation.
Den aktuell personellen Aderlass konnte unsere junge Mannschaft dank einer lobenswerten kämpferischen Einstellung kompensieren. Dieses junge Team hat mit seinem kameradschaftlichen Charakter sicherlich gute Perspektiven für die Zukunft. Bleibt zu hoffen, dass alle bei der Stange bleiben.
Nächste Aufgabe: Wir haben nun Winterpause. Mit dem Aufbau-Training für die Rückrunde beginnen wir Anfang Februar 2015.   jd
 
 
Minimalziel in Holzhausen erreicht …
Dank einer kompakten Defensivarbeit und einer gewählten Kontertaktik über unser gut gestaffeltes Mittelfeld erreichten wir bei der torgefährlichen Heimmannschaft aus Holzhausen am vergangenen Samstag. 15. Nov. ein torloses Unentschieden und haben das uns gesteckte Minimalziel für diesen Spieltag erreichen können. Mit einem Punkt Vorsprung gegenüber dem Mitkonkurrenten aus Lahnstein führen wir weiterhin die Tabelle an.
Das Spiel in Holzhausen war erwartet schwer, denn eine gegenüber der Vorwoche neu formierte Heimelf erwartete unser Team und setzte unsere Farben zeitweise gehörig unter Druck. Wir waren jedoch darauf eingestellt und unser Defensivverbund hielt dem Druck über die gesamte Spielzeit stand. Obwohl es nur wenige Torgelegenheiten auf beiden Seiten gab, wurde den Zuschauern von den Akteuren beider Teams ein munteres und gut anzuschauendes Fußballspiel an diesem grauen Novemberabend auf dem nassen Rasen in Holzhausen dargeboten. Am Ende der Partie, die von dem Schiedsrichter gut geleitet wurde, gab es aufgrund der fehlenden Tore eine Punkteteilung, mit der beide Mannschaften wohl leben können. Ein ansprechendes Debüt konnte Neuzugang Lukas Fink im SG-Dress im offensiven Mittelfeldbereich für sich verbuchen.
Im Kader: Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Christian Peter, Christoph Heymann; Martin Schwarz, Lars Nicolai, Nofranda Maanema, Lukas Fink, Simon Kreidel, Marcel Crecelius, Joshua Trampert, Yannick Mechow, Nikita Sydorov, Kai Uwe Dannenberg.
Die Tore:
Fehlanzeige.
Fazit:
Das war sicherlich eines der besseren D-Klasse Spiele, man konnte hier durchaus von einem guten Niveau sprechen, auch wenn die Partie torlos endete. Wir hatten leider an diesem Novemberabend nicht das Glück des Tüchtigen, denn sowohl Marcel Crecelius, der mit einem Lattenkracher aus gut und gerne 25 Metern am Torerfolg scheiterte, als auch Christoph Heymann, dessen Kopfball in der Schlussminute ebenfalls von der Latte aufgehalten wurde, stand Fortune leider nicht zur Seite und verhinderte somit einen rundum gelungenen Fußballabend . Schade, ein Sieg wäre durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. So wurde dank einer sehr starken Defensivarbeit und einem gut aufgelegten Keeper Marcel Hell „Hinten die Null“ zum siebten Male in dieser Saison ein fester Bestandteil unseres Spieles.
Wenn es an unserem Spielablauf etwas zu bemängeln gibt, dann ist es die Tatsache, dass wir bei unseren gefährlichen Kontern nicht immer den besser positionierten Mitspieler gesehen und in Szene gesetzt haben; wir hätten ansonsten noch die ein oder andere gute Torchance mehr herausspielen können.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 23. November steht ein weiteres Nachholspiel auf dem Programm. Wir spielen gegen die SG Kaub 2 auf dem Hartplatz in Sankt-Goarshausen (Sportzentrum Heide). Spielbeginn ist um 13:00 Uhr. Dies ist dann auch gleichzeitig das letzte Spiel für dieses Jahr.
Unser SG-Team sollte tunlichst vermeiden, den Gegner zu unterschätzen, denn bei den bisherigen Heimspielen hat Kaub lediglich 4 Gegentreffer zugelassen. In der Heimtabelle bedeutet das hinter unserem Team die zweitbeste Abwehrarbeit. Es wäre wünschenswert, wenn uns in diesem weiteren Auswärtsspiel unsere Fans unterstützen würden.   jd
 
 
Festung Oberkestert hält stand …
U
m 16:18 Uhr erfolgte am vergangenen Sonntag Entwarnung von der Festung Oberkestert. Das Abwehrbollwerk des heimischen SG-Teams verteidigt erfolgreich die kürzlich erklommene Tabellenspitze gegen die Offensivkraft aus Holzhausen. Mit einem 7:2 Heimerfolg, der sicherlich um 2-3 Tore zu hoch ausfiel, setzte sich die beste Abwehr gegen den besten Sturm der Liga erfolgreich durch. Somit bleiben wir in der aktuellen Saison in 2014 auf dem heimischen Rasen ungeschlagen und haben die Tabellenführung erstmal erfolgreich verteidigt; ein hartnäckiger Gegner wurde zudem auf Distanz gehalten. Unser homogen auftretendes SG-Team und die heimischen SG-Fans als kompakte Einheit können gemeinsam als Garant für diesen schönen Erfolg benannt werden. Zudem erfüllte die Mannschaft den Wunsch von Geburtstagskind Stefan Schwarz und behielt die volle Punktzahl in Oberkestert.


Man of the Match: Micha Krohmann, der leider unmittelbar nach seinen beiden vorentscheidenden Treffern zum 2:1 und 3:1 mit schwerer Verletzung ausgewechselt werden musste. 



Im Kader: Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Christian Peter, Christoph Heymann; Martin Schwarz, Lars Nicolai, Nofranda Maanema, Stefan Schwarz, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Marcel Crecelius, Patrick Weingart Joshua Trampert, Yannick Mechow, Lukas Fink, Kai Uwe Dannenberg.
Die Tore:
Lars Nicolai (3) 68./70./86. Min., Micha Krohmann (2) 31./53. Min., Simon Kreidel 24. Min., Christian Peter 89. Min.
Fazit:
Einer eher durchwachsenen ersten Spielhälfte folgte eine gute Fortsetzung im zweiten Spielabschnitt. Auch durch den Rückstand nach 20 Minuten ließ sich unser junges Team nicht beirren und spielte ruhig und konzentriert weiter. Die Einwechslung von Marcel Crecelius brachte unserem Team die nötige Ruhe und Stabilität im Mittelfeld und so konnten wir mit einer 2:1 Führung zum Pausengespräch gehen. Wir spielten wie gefordert geduldig weiter und schraubten bis zum Spielende das Ergebnis noch auf 7 eigene Treffer hoch. Bravo Jungs, das war der Verdienst eines ganzen Kollektivs. Getreu dem Motto unseres Keepers Marcel: "Abwehr fängt im Sturm an", gab jeder unserer Akteure heuer sein Bestes. Herzlichen Dank natürlich auch an unsere SG-Fans für die tolle Unterstützung.
Nächste Aufgabe:
Bereits am Samstag, 15. November geht es im Nachholspiel erneut gegen den TuS Holzhausen 2. Das Spiel startet um 17:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Holzhausen.
Holzhausen hat 50 seiner 62 geschossenen Treffer zuhause erzielt, eine kompakte und konzentrierte Defensivleistung über 90 Minuten ist also notwendig, um dort zu bestehen. Es wäre klasse und sehr wünschenswert, wenn uns in diesem schweren Auswärtsspiel unsere SG-Fans, aber auch unser gesamter Spielerkader erneut tüchtig unterstützen würden.   jd
 
 
Tabellenführung erstmal erfolgreich verteidigt …
Mit einem 8:0 Kantersieg gegen die SG Lierschied 2 hat unser SG-Team am Sonntag, 02.11.2014 vor heimischem Publikum erstmals die Tabellenführung erfolgreich verteidigt und konnte gleichzeitig Revanche für das 2:2 Remis aus dem Hinspiel nehmen. Bereits nach 12 Spielminuten war die Partie so gut wie entschieden, denn man führte souverän mit 3:0 und hatte frühzeitig die Weichen für den  vierten Heimerfolg dieser Saison gestellt. Bis zur Halbzeit wurde das Ergebnis auf 6:0 Tore erhöht und wir konnten entspannt zum Pausengespräch marschieren.
In der zweiten Spielhälfte ging man das Geschehen auf dem Rasen etwas lockerer an und probierte einige personelle Varianten aus. Wir hatten trotzdem auch weiterhin beste Torgelegenheiten, die bis auf zwei Ausnahmen jedoch großzügig vergeben wurden. Hinzu kam ein verschossener Foulelfmeter und so hieß es beim Schlusspfiff des guten und umsichtigen Unparteiischen 8:0 für unser SG-Team. Die Mannschaft machte somit Nofranda ein schönes Geburtstagsgeschenk, zu dem er selbst zwei herrliche Treffer beisteuerte.
Im Kader: Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Christian Peter, Christoph Heymann; Martin Schwarz, Lars Nicolai, Nofranda Maanema, Marcel Crecelius, Nikita Sydorov, Stefan Schwarz, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Patrick Weingart und Nico Reitz.
Die Tore: Simon Kreidel (3) 10./12./43. Min., Nofranda Maanema (2) 17./31. Min. Stefan Schwarz (2) 36./52. und Christoph Heymann (1) . 70. Min.

Fazit: Einer guten ersten Spielhälfte folgte eine eher durchschnittliche zweite Halbzeit. Am Ende der Partie ein auch in der Höhe verdienter Heimerfolg, der ohne weiteres auch im zweistelligen Torbereich möglich war. Ein ordentliches Debüt im SG-Dress absolvierte Nikita Sydorov.
Das Spitzenquartett der Liga patzte an diesem Wochenende nicht und so liegen die ersten 4 Mannschaften an der Tabellenspitze lediglich 3 Zähler auseinander. Es ist und bleibt ein extrem spannender Kampf um die Spitzenposition. Diese haben wir im Moment zwar inne, jedoch ist das lediglich eine Momentaufnahme. Wir tun sicherlich gut daran, wenn wir entsprechend beim Training hart weiterarbeiten und nicht versuchen, uns auf bisher Erreichtem auszuruhen. Ein Ausrutscher kann schneller kommen, als man denkt. Entscheidend ist letztendlich, wer am letzten Spieltag ganz oben steht.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 09. November erwarten wir nun im Heimspiel in Oberkestert den Tabellenvierten aus Holzhausen. Der Mitfavorit um den Aufstieg hat mit 60 Treffern die bisher mit Abstand meisten Tore geschossen, wogegen unser Team bei nur 6 Gegentreffern die stabilste Abwehr aller Teams aufzuweisen hat. Wer sich am Ende der Partie durchsetzen kann, wird sich also zeigen. Anpfiff der Partie ist um 14:30 h. auf dem Sportplatz in Oberkestert. Aufruf an unsere Fangemeinde: Unterstützt unsere Jungs und kommt nach Oberkestert. Wir benötigen euren Beistand und freuen uns auf euer Kommen.   jd
 
 
SG-Team entscheidet Verfolgerduell für sich …
Am Sonntag, 26.10.2014 kam es auf dem Kunstrasenplatz in Bad Ems vor guter Kulisse zum Verfolgerduell zwischen dem VfL Bad Ems 3 und unserem SG-Team. Dem Sieger der Partie war es vorbehalten, Tuchfühlung zur Tabellenspitze zu halten. Um es vorwegzunehmen, durch einen am Ende verdienten 6:1 Auswärtserfolg verließen wir als Sieger die Kreisstadt und übernahmen sogar dank eines Ausrutschers der Lahnstein 06 Gunners die Tabellenführung.
Auf Sparflamme, was Tore angeht, zeigten sich beide Teams in der ersten Spielhälfte. Beide Mannschaften hatte 2 hochkarätige Torgelegenheiten, aber die Torhüter zeigten sich hüben wie drüben auf dem Posten und parierten jeweils in Klasse-Manier. So ging es torlos zur Halbzeitanalyse.
Wir hatten scheinbar die bessere Variante auf Lager, denn Nofranda Maanema brach mit einem fulminanten Hammer in den Torwinkel aus gut und gerne 27 Metern die Torflaute und brachte uns mit 1:0 in Front. Die Freude währte nur 8 Minuten, da konnte Ems nach einem Standard, genau davor wurde vor dem Spiel noch gewarnt, per Kopfball ausgleichen. In diesem Moment war die Zuordnung in unserer Abwehr nicht gegeben. Aber wir ließen die Köpfe nicht hängen und durch einige Umstellungen im Team bekamen wir die Partie mehr und mehr in den Griff und schraubten letztendlich das Ergebnis durch 3 weitere Treffer von Simon Kreidel und 2 Goals durch Patrick Weingart bis zum Abpfiff auf verdiente 6:1 in die Höhe.  

Man of the Match:
Simon Kreidel brachte das Emser Team ins Straucheln.











Im Kader: Stefan Schwarz; Martin Cebula, Maik Kobielski, Christian Peter, Christoph Heymann; Martin Schwarz, Steven Kruck, Nofranda Maanema, Marcel Crecelius, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Patrick Weingart und Nico Reitz.
Die Tore:
Simon Kreidel (3) 66./70./85. Min., Patrick Weingart (2) 82./89. Min. und Nofranda Maanema 55. Min.
Fazit:
Die erste Spielhälfte glich weitestgehend der Partie aus dem Hinspiel in Oberkestert. Keine Mannschaft riskierte eine Öffnung des Abwehrverbundes und somit waren Torchancen Mangelware. Dies war zumindest auch von unserer Seite aus so vorgegeben. Eine Glanzparade von Stefan im SG-Tor hielt uns hier bis zur Halbzeit im Spiel.
In der zweiten Spielhälfte wurden die Außenpositionen neu besetzt und Patrick wurde ins Sturmzentrum beordert. Wir bekamen die Partie immer besser in den Griff und Simon wirbelte wie zu besten Zeiten. Der schöne Auswärtserfolg war dann am Ende auch in dieser Höhe verdient.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 02. November Heimspiel in Oberkestert gegen die SG Lierschied 2.  Anpfiff der Partie ist um 14:30 h. Aufruf an unsere Fangemeinde: Unterstützt unsere Jungs und kommt nach Oberkestert. Wir freuen uns auf Euch.   jd
 
 
Souveräne Revanche gegen die SG Bogel 3 …
Nach drei Auswärtsspielen in Folge stand am Sonntag, 05. Oktober endlich wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Im Verfolgerduell um den Anschluss an die Tabellenspitze war die SG Bogel 3 zu Gast auf dem Sportplatz in Oberkestert.
Im Hinspiel kam man in Bornich nicht über ein 2:2 Remis hinaus, obwohl man das Spiel weitestgehend unter Kontrolle hatte. Also war als Zielsetzung als kleine Wiedergutmachung ein Sieg auf heimischem Gelände angesagt. Dies gelang unseren Jungs in mehr oder weniger souveräner Art und Weise, denn nach einem 2:0 Halbzeitstand hieß es am Ende der Spielzeit 5:0 für unser SG-Team nach einem überlegen geführten Spiel. Nofranda Maanema brachte unsere Elf durch einen Doppelpack in Halbzeit 1 in Front. In der zweiten Spielhälfte steuerten Lars Nicolai, ebenfalls per Doppelpack, und Christoph Heymann per Foulelfmeter die restlichen drei Treffer zum Endstand bei. Einen äußerst entspannten Nachmittag konnte unser Torwart Marcel Hell genießen, der beide Schüsse auf sein Tor unter Kontrolle hatte. Mit drei zu „Null“ Siegen in Folge belegen wir nun den zweiten Tabellenplatz.
Unser Kader: Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Christian Peter, Christoph Heymann; Martin Schwarz, Steven Kruck, Nofranda Maanema, Lars Nicolai, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Stefan Schwarz, Joshua Trampert, Patrick Weingart; Nikita Sydorov, Yannik Mechow, Tobias Friesenhahn.
Die Tore:
Nofranda Maanema (2), Lars Nicolai (2), Christoph Heymann (FE).
Tages-Fazit:
Es war zumindest in der ersten Spielhälfte eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Die zweite Spielhälfte war zu sehr von Einzelaktionen geprägt, auch die Laufbereitschaft unserer Mannschaft war nicht mehr so prägnant. Letztendlich aber ein verdienter Erfolg für unser SG-Team, der durchaus noch höher hätte ausfallen können. Positiv zu lesen ist unsere aktuelle Tordifferenz, denn mit 5 Gegentoren bei 8 Spielen haben wir den besten Schnitt aller Teams im Abwehrbereich.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 26. Oktober müssen wir in Bad Ems beim Tabellenführer antreten. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in der Silberau, Anpfiff der Partie ist bereits um 12:15 h. Die Mannschaft hätte es verdient, wenn in diesem richtungsweisenden Spiel eine ansprechende Anzahl unserer SG-Fans zur Unterstützung des Teams anwesend wären. Wir freuen uns auf euer Kommen.   jd
 
 
SG-Torfabrik weist TuS Weinähr Reserve in die Schranken …
Im dritten Auswärtsspiel in Folge wusste unser SG-Team erneut zu gefallen und gewann auf dem kleinen Rasenplatz in Weinähr gegen die dortige Reserve klar und deutlich mit 9:0 Toren. Auch in diesem Match funktionierte unsere Torfabrik gut und bereits zur Halbzeit führten unsere Jungs deutlich mit 4:0 Toren.
In der 2. Spielhälfte ließen wir die Zügel nicht schleifen und schraubten das Ergebnis durch 5 weitere Treffer auf 9:0 in die Höhe. Mit dem zweiten Auswärts-Dreier kletterten wir in der Tabelle auf Rang drei hinter dem FC Lahnstein 06 und Bad Ems 3. Wir scheinen also für das Spitzenspiel zuhause in Oberkestert gegen den Verfolger SG Bogel 3 gerüstet zu sein.
Unser Team: Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Martin Schwarz, Marcel Crecelius; Steven Kruck, Christian Peter, Lars Nicolai, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Stefan Schwarz, Joshua Trampert, Philipp Rüdel, Patrick Weingart.
Die Tore:
Michael Krohmann (3), Christian Peter (2), Lars Nicolai, Martin Scharz, Stefan Schwarz und ein Eigentor.
Fazit:
Erneut eine geschlossen gute Mannschaftsleistung, die entsprechend belohnt wurde.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 12. Oktober in Kestert gegen den Tabellennachbarn SG Bogel 3. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Oberkestert, Anpfiff der Partie ist um 14:30 h. In diesem Spiel heißt es, Revanche für das Remis aus dem Hinspiel in Bornich zu nehmen. Mit einem weiteren Sieg könnten wir unseren derzeitigen Tabellenplatz festigen. In diesem Heimspiel sollten uns daher alle SG-Fans den Rücken stärken und unsere Jungs lautstark unterstützen. Wir freuen uns sehr auf euer Kommen.   jd
 
 
Prima herausgespielter Kantersieg gegen FC Lahnstein 06 …
Einen toll herausgespielten Kantersieg gönnte sich unser SG-Team am vergangenen Sonntag beim bisherigen Klassenprimus FC Lahnstein 06 auf der herrlichen Rasensportanlage in Lahnstein. Mit sage und schreibe 8:0 Toren fertigten unsere Jungs den bisher noch ungeschlagenen Gegner ab und krönten damit die bisher beste Mannschaftsleistung auch in dieser Höhe verdientermaßen. Endlich konnte die Mannschaft einmal ihr vorhandenes Potential abrufen und fand schnell in den Spielrhythmus, zu dem sie imstande ist. Mit diesem ersten Auswärtssieg haben wir uns wieder in der Spitzengruppe zurück gemeldet. Bleibt zu hoffen, dass es keine Eintagsfliege war und diese Leistung konserviert werden kann.
Unser Team: Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Martin Schwarz, Christoph Heymann; Nofranda Maanema, Christian Peter, Lars Nicolai, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Stefan Schwarz, Patrick Weingart, Timo Weingart, Nico Reitz.
Die Tore:
Simon Kreidel (4), Christoph Heymann (FE), Michael Krohmann, Lars Nicolai, Timo Weingart.
Fazit:
Tolles Spiel, tolle Mannschaftsleistung, tolles Ergebnis. So kann es weitergehen.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 05. Oktober in Weinähr gegen den TuS Weinähr 2. Gespielt wird auf dem sehr klein bemessenen Rasenplatz in Weinähr. Anpfiff der Partie ist bereits um 12:15 h. Wir freuen uns auch hier auf die Unterstützung unserer SG-Fans
 
 
Beim Tabellenletzten Federn gelassen …
K
einen guten Tag erwischte unser SG-Team am Sonntag, 14. September und musste beim Auswärtsspiel in Lierschied gegen die dortige Reserve beim 2:2 Remis erneut Federn lassen. Wir waren zwar optisch wiederum überlegen, konnten diese aber erneut nicht in Tore ummünzen. Nachdem Martin Schwarz in der 35. Minute nur die Latte traf, machte es Christian Peter besser und traf kurz vor dem Halbzeitpfiff per Freistoß zur Führung für unsere Farben.
Trotz Führung verpasste unser SG-Team den Start der 2. Halbzeit total, denn 3 Minuten genügten dem Gastgeber, um mit zwei durchaus vermeidbaren Gegentreffern aus unserer Führung einen eigenen 2:1 Vorsprung zu erzielen. In der 65. Spielminute scheiterte Nofranda Maanema erneut am Aluminium, ehe Lars Nicolai einen schönen Spielzug zum Ausgleich für uns abschließen konnte. Ein weiterer Treffer sprang jedoch trotz aller Bemühungen unserer Elf nicht heraus. Somit mussten wir uns am Ende mit einem aus unserer Sicht enttäuschenden Remis begnügen.
Unser Team: Stefan Schwarz; Martin Cebula, Tobias Friesenhahn, Martin Schwarz, Christoph Heymann; Nofranda Maanema, Christian Peter, Lars Nicolai, Philipp Rüdel, Simon Kreidel, Josua Trampert, Patrick Weingart.
Fazit:
Insgesamt gesehen ein schwaches Spiel unserer Mannschaft. Wir kommen in dieser Saison nicht so recht in den erfoderlichen Rhythmus, um bei der Vergabe der Meisterehren ein Wörtchen mitreden zu können und haben bereits nach 5 Spieltagen den Anschluss nach oben verloren.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 28. September in Lahnstein (Blücherstraße; am Hallenbad) gegen FC Lahnstein 06. Gespielt wird auf dem Hartplatz an der Blücherstraße in Lahnstein, Anpfiff der Partie ist um 14:30 h. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer SG-Fans.   jd
 
 
Sparsame Nullnummer im Spitzenspiel gegen Bad Ems 3 … 
In einem robusten Spitzenspiel gegen eine vorsichtig ausgedrückt „unangenehm“ zu spielende dritte Mannschaft aus Ems gab es aus SG-Sicht eine sparsame Nullnummer am vergangenen Sonntag in Oberkestert. Es konnten nur sehr wenige Torchancen erarbeitet werden, einen gefährlichen Torschuss musste der Emser Keeper jedoch über die gesamten 90 Spielminuten nicht parieren. Aber auch Ems hatte keine klare Torgelegenheit zu verzeichnen, das ist schon alles, was es zu diesem Spiel zu sagen gibt. Als positiv ist zu bewerten, dass unsere SG-Defensive um Torwart Marcel Hell und die Abwehrchefs Christoph Heymann und Martin Cebula die „Null“ fest hielten. Sein Debüt im Team gab Neuzugang Tobias Friesenhahn.
Unser Team:
Marcel Hell; Martin Cebula, Maik Kobielski, Martin Schwarz, Christoph Heymann; Nofranda Maanema, Christian Peter, Lars Nicolai, Philipp Rüdel, Simon Kreidel, Michael Krohmann, Tobias Friesenhahn, Yannick Mechow, Josua Trampert, Patrick Weingart.
Fazit:
Konzentrierte Leistung unserer Defensivabteilung, hier wurde die Vorgabe weitestgehend gut umgesetzt. An diesem Tage erhebliche Defizite im Spielnach vorne; die gesetzte Marschroute konnte bis auf wenige Momente nicht verinnerlicht werden.
Philipp Rüdel zeigte eine starke Leistung und wusste in seiner Rolle zu gefallen. Wir gewinnen als Team, wir verlieren als Team und bringen auch solche, aus unserer Sicht sparsamen Ergebnisse als Team hinter uns. Unser Blick muss weiterhin nach vorne gehen, in den kommenden Wochen erwarten uns 4 schwere Auswärtsspiele in Folge.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 14. September in Lierschied gegen SG Lierschied 2. Gespielt wird auf dem Rasenplatz in Lierschied, Anpfiff der Partie ist bereits um 12:15 h. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer SG-Fans.  jd
 
 
Hochverdienter Heimerfolg gegen SG Kaub 2
E
inen mühsamen, allerdings hochverdienten Heimerfolg erspielte sich unser SG-Team am vergangenen Sonntag in Oberkestert gegen die Reserve der SG Kaub. In einer Parallele zum Spiel gegen die SG Bogel 3 spielten wir wiederum eine weitestgehend einseitige Partie und belohnten uns diesmal auch mit drei Punkten. Einziges Manko: Zu wenig Tore und zu  hoher Anteil von Egoismus. Durch den Treffer von Micha in der  12. Minute gingen wir mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause.
Nach einer Stunde Spielzeit gelang Martin die beruhigende 2:0 Führung. Mit diesem Vorsprung ging es in eine halbstündige Gewitterpause. Acht Minuten vor Spielende gelang den Gästen durch einen Foulelfmeter der Anschlusstreffer, allerdings stellte Simon in der 86. Minute den alten Abstand mit seinem Treffer zum 3:1 Endstand wieder her.
Unser Team: Marcel Hell; Kai-Uwe Dannenberg, Maik Kobielski, Martin Schwarz, Christoph Heymann; Nofranda Maanema, Christian Peter, Lars Nicolai, Yannick Mechow, Simon Kreidel, Michael Krohmann, Patrick Weingart, Josua Trampert, Steven Kruck, Timo Weingart, Philipp Rüdel.
Fazit:
Überzeugende Leistung von Martin Schwarz und Nofranda Maanema. Marcel Hell im SG-Tor zeigte eine souveräne Leistung, Steven Kruck kam zu seinem Debüt im SG-Dress.
Nächste Aufgabe:
Am Sonntag, 07. September im Spitzenspiel gegen VfL Bad Ems 3. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Oberkestert, Anpfiff der Partie ist um 14:30 h. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer SG-Fans.   jd
 
 
Mageres 2:2 Remis in Bornich gegen Bogel 3
Am Sonntag, 24. August musste unser SG-Team in Bornich gegen die SG Bogel 3 antreten. Scheinbar war der angesetzte Spielbeginn von 12:15 h zu früh für unsere Mannen, denn wir brachten trotz erdrückender Überlegenheit nur ein 2:2 Remis zustande und ließen somit zwei wichtige Punkte in der Ferne liegen.
Von der ersten bis zu letzen Spielminute dominierten wir Spiel und Gegner bis auf zwei Momente, wo wir im Dornröschenschlaf schlummerten. Beim 1:0 für die Gastgeber schliefen wir gleich zu dritt und kassierten neben dem Tor noch eine rote Karte. Zum richtigen Moment gelang uns dann doch noch der Ausgleich vor der Halbzeitpause, den Josua Trampert in der 43. Spielmiunte markierte. Bemerkenswert hieran war die Tatsache, dass die Entstehung des Treffers aus einer flach vorgetragenen Ballpassage resultierte. Warum ansonsten mit viel hohen Bällen agiert wurde, bleibt das Geheimnis unseres Teams und löst zumindest bei mir Rätsel aus.
Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Spielhälfte gelang uns die 2:1 Führung durch Lars Nicolai, deren Hereingabe vom Bogeler Torwart ins eigene Netz gelenkt wurde. Mit 10 Mann spielten wir weiterhin kontinuierlich Angriff auf Angriff bis zum gegnerischen Sechzehner und genau dort waren wir mit unserem Latein am Ende. Dann kommt es ja bekanntlich wie es kommen muss, wenn du vorne nicht triffst, fängst du dir hinten ein Gegentor. Zwei Minuten vor Abpfiff Freistoß der Gastgeber aus 20 Metern, unsere Abwehr schaut gespannt zu, wie der Ball vor unser Tor fällt und Bogel bedankt sich mit dem Ausgleich. Für uns ein ganz bitterer Ausgang einer Partie, die wir zu mehr als 90 Prozent in unseren Händen hielten.
Unser Team: Stefan Schwarz (35. Min. Marcel Hell); Martin Cebula, Maik Kobielski, Martin Schwarz, Christoph Heymann; Nofranda Maanema, Philipp Rüdel, Lars Nicolai, Josua Trampert, Simon Kreidel, Yannik Mechow, Patrick Weingart, Timo Weingart, Christian Peter.
Fazit:  Starke Leistung von Martin C., Maik, Christoph und Nofi, gutes Spiel von hinten heraus nach vorne, aber fast zu keiner Phase der Partie das umgesetzt, was vor dem Spiel und in der Halbzeit besprochen wurde. So wird das nix mit einem Platz an der Sonne.
Nächste Aufgabe: Am Sonntag, 31. August gegen die SG Kaub 2. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Oberkestert, Anpfiff der Partie ist um 14:30 h. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer SG-Fans.   jd
 
 
Gestecktes Ziel durch 3:0 Heimerfolg gegen TuS Weinähr 2 erreicht
Am Sonntag, 17. August 2014 empfing unsere SG zum ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison 2014 / 2015 die Reserve des TuS Weinähr auf heimischem Gelände in Oberkestert.
Das Positive zuerst, unsere Jungs haben das geforderte Ziel erreicht und einen geglückten Saisonstart durch einen ungefährdeten 3:0 Sieg hingelegt. Zur Halbzeit führte unser SG-Team mit 1:0. In der zweiten Spielhälfte konnte man, wie vom Interims-Coach Joachim gefordert, noch zweimal nachlegen und brache einen 3:0 unter Dach und Fach. Mit diesem Ergebnis setzten wir uns am ersten Spieltag an die Tabellenspitze.
Für unsere Farben spielten: S. Schwarz; K-U. Dannenberg, M. Kobielski, C. Heymann, P. Rüdel, N. Maanema, L. Nicolai, M. Kup, P. Weingart, M. Krohmann, Y. Mechow, J. Trampert und S. Kruck.
Tore: 1:0 L. Nicolai (20.), 2:0 N. Maanema (68.), 3:0 M. Kup (80.).
Fazit: Wir mussten gleich im ersten Spiel auf 8 Stammkräfte verzichten, von daher stand ein völlig neu formiertes SG-Team auf dem Platz. Beim Warm-Up verletzte sich zu allem Übel auch noch Neuzugang Steven Kruck und wir mussten nochmals die geplante Startelf umkrempeln. Zudem war der Platz durch das gute Wachstum des Rasens nicht gerade einfach zu spielen. Dies ist alles keine Entschuldigung, muss aber der Fairness halber berücksichtigt werden. Unsere Jungs vollbrachten an diesem Tage keine Wunderdinge, aber sie brachten das geforderte Ziel nach 90 Minuten in die Kabine. "Zu Null" gespielt, vorne drei gemacht; Mund abputzen und die Tabellenführung vor Augen auf die nächsten Aufgaben hinarbeiten. Punkt - Aus.
     
    1:0 durch Lars per Direktabnahme auf Flanke
      von Yannik ...

 Einstimmung auf das Spiel durch den Coach ...
Fan-Appell: Erst mal herzlichen Dank, dass ihr den Weg nach Oberkestert vollzogen habt, um uns zu unterstützen. Wir brauchen euch und freuen uns, wenn ihr unserer SG zur Seite steht. Uns ist auch bewusst, dass wir keine Offenbarung an diesem Tage geboten haben, aber das war mit einem völlig umgekrempelten Team auch nicht zu erwarten. Selbstverständlich habt ihr das Recht, Kritik auszusprechen, das akzeptieren wir auch. Demotivierende Zurufe in Richtung einzelner Spieler sorgen allerding auch für noch größere Verunsicherung und helfen nicht wirklich. Positive verbale Unterstützung ist da sicherlich die sinnvollere Alternative. Für unsere kurzzeitige emotionale Reaktion ein dickes Sorry an unsere Fans. Wir hoffen und zählen natürlich auch weiterhin auf Euch.
Nächster Gegner: SG Bogel 3 auswärts in Bornich

A
m Sonntag, 24. August 2014 geht es zum Auswärtsspiel gegen die SG Bogel 3. Das Spiel findet bereits um 12:15 h auf dem Sportplatz in Bornich statt. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans.   jd
 
 
3:4 Pokalniederlage gegen SG Dahlheim 2
A
m Sonntag, 10. August 2014, bei Fritz-Walter-Wetter in Oberkestert, musste man sich vor guter Zuschauerkulisse in einem technisch weniger ansprechenden, stattdessen aber kampfbetonten Pokalderby gegen die Reserve der A-Klassen Abteilung der SG Dahlheim mit 3:4 nach 90 nassen Spielminuten geschlagen geben.
Dahlheim ging bereits nach 5 Spielminuten mit einem Distanzschuss in Front, die Marschroute für unser SG-Team war frühzeitig dahin. Die Dahlheimer C-Ligisten wirkten in der ersten Spielhälfte etwas ballsicherer und auch spielerisch agiler. Als wir in einer 25-minütigen Phase etwas besser ins Spiel fanden, konnte Dahlheim wiederum durch einen Distanztreffer auf 2:0 davonziehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang unseren Jungs mit einem Foulelfmeter der Anschlusstreffer.
In Spielhälfte zwei konnten unsere Jungs die Partie offen gestalten, gerieten jedoch durch nicht optimales Abwehrverhalten mit 1:4 ins Hintertreffen. Durch eine aus kämpferischer Sicht gute Schlussphase kam unsere Mannschaft noch auf 3:4 heran, der Ausglich wollte jedoch trotz vorhandener Möglichkeiten nicht mehr gelingen.
Für unsere Farben spielten: S. Schwarz; M. Cebula, M. Kobielski, C. Heymann, K.-U. Dannenberg, C. Peter, S. Kreidel, N. Maanema, L. Nicolai, K. Lysien, P. Weingart, T. Weingart, M. Krohmann.
Tore: C. Heymann (FE) 40. Min., S. Kreidel (70. Min.) und M. Krohmann (84. Min.).
Fazit: Dahlheim wirkte ballsicherer, unser Kampfgeist konnte gefallen. M. Crecelius musste nach dem Warmmachen aufgrund Leistenprobleme passen, K-U Dannenberg musste frühzeitig das Spielfeld wegen Muskelproblemen verlassen. Dadurch waren wir zu Umstellungen gezwungen, was die Anfangsphase und Spielverlauf sicherlich beeinträchtigte. Ein faires Spiel beider Mannschaften und eine gute Leitung des Unparteiischen. Stefan wusste mit einigen Paraden zu gefallen, kämpferisch und läuferisch ist die Leistung der Trainingsbesten hervorzuheben, Defizite bei einigen Jungs gilt es noch aufzuholen. Insgesamt gesehen ok, aber auch noch steigerungsfähig.

Auftakt zur Meisterrunde gegen TuS Weinähr 2

A
m Sonntag, 17. August 2014 startet unser SG-Team in die Meisterrunde der Saison 2014/2015 gegen die Reserve aus Weinähr. Ein guter Auftakt zuhause ist wichtig und muss unser Ziel sein. Das Spiel findet um 14:30 h auf dem Sportplatz in Oberkestert statt. Wir freuen uns in allen Spielen auf die Unterstützung unserer Fans.    jd
 
 
The Show is going on ...
Saisonstart mit Kreispokal gegen die SG Dahlheim 2

A
m Sonntag, 10. August startet unser SG Team im Kreispokalderby der C/D Klasse gegen die SG Dahlheim 2. Das Spiel findet um 14:30 h auf dem Sportplatz in Oberkestert statt. Es wäre für Mannschaft und Verantwortliche wünschenswert, wenn zum Saisonauftakt zahlreiche Fans unserer SG den Weg zum Sportgelände nach Oberkestert finden würden. Wir freuen uns auf euch.

Auftakt zur Meisterrunde gegen TuS Weinähr 2
Am Sonntag, 17. August startet unser junges SG-Team dann in die Meisterrunde der Saison 2014/2015. Wie in den vergangenen zwei Spielzeiten möchten wir auch heuer eine gute Rolle in der D-Klasse spielen und so lange als möglich um den Aufstieg in die nächsthöhere C-Klasse mitspielen. Dafür ist ein guter Saisonauftakt notwendig. Das Spiel findet um 14:30 h auf dem Sportplatz in Oberkestert statt. Wir freuen uns in allen Spielen auf die Unterstützung unserer Fans.
Auch in dieser Saison gibt es wieder eine Dreier-Runde, d.h. wir spielen in der Saison 3x gegen denselben Gegner. Ob dies der Weisheit letzter Schluss ist, sei mal dahin gestellt. Diskussionswürdig sind gewisse Spielkonstellationen, die dadurch entstehen,
allemal.   jd
 
 
1:1 Remis gegen SV Wisper Lorch ...
Bereits am Dienstag, 22. Juli ging es in einem weiteren Vorbereitungsspiel gegen den SV Wisper Lorch. Nachdem man im vergangenen Jahr gegen die Sportkameraden aus Hessen zuhause noch mit 0:4 und in Lorch mit 1:3 verloren hatte, konnte man an diesem tropisch anmutendem Abend ein respektables 1:1 erkämpfen. Die Führung der Gäste konnten wir kurz vor der Halbzeitpause durch Patrick Weingart ausgleichen, der einen schönen Spielzug, vorgetragen über die linke Außenbahn,  ohne Mühe einnetzen konnte.
In der zweiten Spielhälfte erarbeiteten wir uns weitere gute Torgelegenheiten, jedoch fehlte uns vor dem Tor die notwendige Cleverness oder Kaltschnäuzigheit. Kurzum, es blieb beim 1:1 Endstand. Konditionell müssen wir noch eine Schippe drauflegen, um gut in die Saison zu starten, dafür sollen die noch ausstehenden Trainingseinheiten genutzt werden.

Für unsere Farben spielten: M. Hell; M. Cebula, M. Kobielski, M. Schwarz, C. Heymann, P. Rüdel, K.-U. Dannenberg, M. Crecelius, O. Schwarz, S. Schwarz, K. Lysien; M. Krohmann, P. Weingart, S. Kreidel.    jd
 
 
1:0 Erfolg gegen SG Bogel 2 ...
Bei brasilianischen Temperaturen gelang unserem SG-Team am Samstag, 19. Juli in der Mittagshitze von Oberkestert gegen den C-Ligisten SG Bogel 2 ein knapper, aber verdienter 1:0 Erfolg. Trotz der schweißtreibenden Temperaturen entwickelte sich ein recht ansehnliches und munteres Spielchen. Der goldende Treffer für unser Team resultierte zwar aus einem kuriosen Eigentor der Gäste, war aber am Ende hochverdient, denn wir ließen leider mehrere hochkarätige Torgelegenheiten ungenutzt. Als bei unserer jungen Truppe kurz vor Spielende die Kräfte schwanden, bewahrte uns unser Keeper Marcel Hell, der an diesem Nachmittag unser Tor hütete, mit zwei tollen Paraden vor dem Ausgleich. Alles in allem phasenweise ein recht gefälliges Spiel. Zu feilen gilt es noch an der Kondition und einem besseren, uneigennützigem Zusammenspiel. Hier gilt es, die kommenden Trainingseinheiten hin auszurichten. Kompliment an den Sportkameraden Volker Diede, der die Partie bei der Hitze sehr umsichtig leitete und für ausreichend Trinkpausen sorgte.
Für unsere Farben spielten: M. Hell; M. Cebula, M. Kobielski, M. Schwarz, C. Heymann, P. Rüdel, T. Weingart, K.-U. Dannenberg, C. Peter, N. Maanema, L. Nicolai, K. Lysien; M. Krohmann, O. Schwarz, S. Kreidel. 
Trainingszeiten sind aktuell jeweils Dienstag und Donnerstag ab 18:45 h in Oberkestert. Ab Ende Juli / Anfang August werden wir dann für ca. drei Wochen jeweils Mittwoch und Freitag ab 18:45 h in Osterspai trainieren.   jd
 
 

2:1 Sieg in Becheln ...
E
in erstes Vorbereitungsspiel gewann unser SG-Team am Samstag, 12. Juli in Becheln gegen den dort beheimateten C-Ligisten mit 2:1 Toren durch Treffer von Martin Schwarz und Simon Kreidel. Für unsere Farben spielten: St. Schwarz, M. Cebula, K-U. Dannenberg, M. Hell, M. Crecelius, P. Rüdel, M. Kobielski, K. Lysien, T. Weingart, C. Peter, L. Nicolai, S. Kreidel, M. Krohmann, J. Trampert, M. Schwarz.

Folgende Vorbereitungsspiele stehen noch an:
Sa., 19. Juli um 14:00 h in Oberkestert gegen SG Bogel 2, Di., 22. Juli um 19:30 h in Oberkestert gegen Wisper Lorch, Sa., 26. Juli um 15:30 h in Friedrichssegen, Sa., 02. August um 15:00 h in Prath gegen SG Dahlheim 2.

Wer Interesse hat, in einem jungen Team, das mit nötigem Ehrgeiz aber auch viel Spaß bei der Sache ist, mal reinzuschnuppern, ist bei uns jederzeit herzlich willkommen. Wir leben unser SG-Team. Trainingszeiten sind aktuell jeweils Dienstag und Donnerstag ab 18:45 h auf dem Sportplatz in Oberkestert.   jd
 
 
Countdown zur Vorbereitung läuft ...
Nach einem rundum gelungenen Kameradschaftsabend am Mittwoch, 18. Juni, für dessen Gelingen wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Sponsoren, Helfern und Mitwirkenden herzlich bedanken, läuft nun der Countdown zur Vorbereitung auf die neue Saison 2014/2015. Wir starten mit unserem Vorbereitungsprogramm am Dienstag, 01. Juli 2014. Treffpunkt zur ersten Trainingseinheit ist um 18:45 h am Sportgelände in Oberkestert. Bitte neben den Fußballschuhen auch unbedingt Laufschuhe mitbringen.
Die Trainingseinheiten finden vorerst jeweils Dienstag und Donnerstag in Oberkestert statt, ab Ende Juli für ca. 3 Wochen jeweils Mittwoch und Freitag in Osterspai. Auf dem Kameradschaftsabend wurde der Wunsch geäußert, dass wir eine Trainingseinheit in Form eines Trainingslagers (Wochenende) planen sollen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach. Wir werden den Termin gemeinsam mit euch festlegen. Der komplettierte Vorbereitungsplan wird in Kürze veröffentlicht. Zur neuen Saison haben wir Stand heute keine Abgänge zu verzeichnen, komplettiert wird unser Kader durch die Zugänge Jannik Buchenroth, Martin Schwarz und Timo Weingart (Jugend TV Kestert). Wir heißen die Jungs herzlich willkommen. Neben unseren bewährten Standby-Akteuren, auf die wir immer wieder gerne zurückgreifen können, steht uns somit aktuell im dritten SG-Jahr bereits ein 21-köpfiger Spielerkader zur Verfügung; Indiz dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.
Ich wünsche uns eine zielgerechte, aber auch vom Spaßfaktor geprägte Vorbereitung auf die kommende Saison.   jd
 
 
SG Kestert/HFC Osterspai  : FC Linde Berndroth 1:3 (Hz. 1:2)
In Relegation knapp gescheitert

Im zweiten Jahr des Bestehens ist unser SG-Team im Relegationsspiel um den Aufstieg in die C-Klasse leider knapp gescheitert. Nach starkem Beginn, gefolgt von einem 20-minütigem Hänger, in dessen Phase wir das Niveau nicht halten konnten, gestalteten wir anschließend die Partie lange Zeit wieder offen und waren dem Ausgleich sehr nahe. Erst eine viertel Stunde vor Spielende brachte uns ein individueller Fehler im Abwehrverbund entscheidend ins Hintertreffen. Unsere Moral war gebrochen und Berndroth spielte den Aufstieg nach Hause. Aus taktischer und physischer Sicht hatten wir leider nicht unseren allerbesten Tag erwischt, das entschied letztendlich die Partie zugunsten der Berndröther Elf.
Personell gut strukturiert versuchen wir es in der neuen Spielzeit natürlich wieder. Der Tüchtige wird schließlich irgendwann einmal belohnt.
Eine Klasse-Leistung muss dem Schiedsrichter-Gespann um Spielleiter Dirk Huster attestiert werden. Ebenso herausragend war die Zuschauerkulisse in Singhofen, wo ca. 200 Zuschauer das Geschehen auf dem Rasen verfolgten.

Bild: Der zweifache Torschütze Rico Schuhmacher (links, im Duell mit Osterspais Steffen Helbach) spielt in der kommenden Saison mit dem FC Linde Berndroth in der C-Klasse.
Foto: Andreas Hergenhahn

Tageskader:
Stefan Schwarz, Martin Cebula, Lars Nicolai, Christoph Heymann, Steffen Helbach, Christian Peter, Josua Trampert, Marcel Crecelius, Nofranda Maanema, Simon Kreidel, Michael Krohmann, Kai-Uwe Dannenberg, Timo Weingart, Patrick Weingart, Markus Kup, Karl Lysien.
Tor:
Christoph Heymann (43. FE)

Schiedsrichter: Dirk Huster (Kasdorf). 
Fazit:
Wir haben alles in allem eine gute Saison hinter uns. Vergeigt haben wir die Meisterschaft augenscheinlich durch zwei Remis zu Hause, wie die nachfolgende Tabellenstatistik zeigt. Ebenfalls stören mich persönlich die 22 Gegentore. Diese beiden Komponeneten gilt es nächste Saison zu verbessern. Für die neue Spielzeit 2014/2015 stehen uns neben den bisherigen Neuzugängen noch Martin Schwarz und Jannik Buchenroth zur Verfügung, die aus der eigenen Jugend des TV Kestert zu uns stoßen. Timo Weingart ist bereits ab der Rückrunde im Seniorenbereich spielberechtigt. Ob weiterhin in Sachen Neuzugänge noch etwas geht, wird sich zeigen. Verlassen wird unser SG-Team Stand heute kein Akteur. Wir haben also in Punkto Quantität und Qualität eine vielversprechende Perspektive.
In den vorläufigen fußballerischen Vorruhestand gehen Rainer Hewel, Kalli Adami, Markus Kup und Steffen Helbach; als "Standby" stehen uns die Routiniers weiterhin zur Verfügung.
Nun gönnen wir uns erst einmal eine kurze Verschnaufpause, ehe wir Anfang Juli mit unserem jungen Team motiviert in die Vorbereitung auf die neue Saison starten. Wir werden zum Saisonstart gerne wieder an dieser Stelle berichten.   jd
 
Die Tabellenstatistik 2013/2014
 
 
Statistik der Spieleinsätze


HR = Hinrunde / MG = Meisterschaft
G = Meisterschaft + Pokal + Relegation
 
 
SV Braubach 2 : SG Kestert/HFC Osterspai   3:3
Remis reicht nicht, unser SG-Team geht in die Relegation

Um es vorweg zu nehmen, es war ein klasse Spiel unseres SG-Teams. Was an diesem Tage fehlte, war das notwendige Fortune, um den Meistertitel zu erringen. Maßgeblichen Anteil an diesem Ergebnis hatten kuriose Entscheidungen, die von dem jugendlichen Schiedsrichter-Gespann getroffen wurden. Uns wurden drei Tore aberkannt, wovon bei zwei Treffern keinerlei Regelverstoß zugrunde lag; das war schon mehr als seltsam. Auch beim Ausgleich lagen die Gelben, die oftmals ein kontroverses Meinungsbild ablieferten, mit  der Entscheidung zum Eckball, der zum 3:3 Endstand führte, glasklar falsch. Es ist mehr als schade, dass eine Saison, in der unser gesamtes SG-Team gut gearbeitet hat, durch Entscheidungen, die  von Kids getroffen werden, beendet wird. Respekt Jungs, wie ihr das wegsteckt, ich zolle unserem Team höchste Anerkennung hierfür; es tut mir wirklich leid für euch. Danke-Schön an Spieler und Fans für die gute Unterstützung an diesem Sonntag.
Von dieser Seite aus herzlichen Glückwunsch nach Braubach, es war ein spannendes Saisonfinale.
Kader: Stefan Schwarz, Martin Cebula, Maik Kobielski, Christoph Heymann, Steffen Helbach, Christian Peter, Lars Nicolai, Marcel Crecelius, Nofranda Maanema, Simon Kreidel, Michael Krohmann, Kai-Uwe Dannenberg, Philipp Rüdel, Patrick Weingart, Markus Kup, Josua Trampert, Marc Nicolai. Max Schneider..
Tore:
0:1 Marcel Crecelius (13.), 1:1 Andreas Bleith (15.), 2:1 Kai Mehler (35., Handelfmeter), 2:2 Michael Krohmann (43.), 2:3 Christoph Heymann (80.), 3:3 Kai Mehler (86.)
Schiedsrichter:
Jan Lehmann (Hahnstätten).
 
Fazit: Tolles und spannendes Spiel unserer Jungs. Insbesondere die zweite Spielhälfte hat mir gut gefallen. Unsere Mannschaft fightete hier 45. Minuten lang mit 10 Spielern, da Maik aufgrund seines Handspieles auf unserer Torlinie in Minute 35 der ersten Halbeit die rote Karte sah, hervorragend und setzte die Heimelf aus Braubach über weite Strecken in der eigenen Hälfte fest. Wir sind stolz auf unser gesamtes SG-Team.
Für unsere Jungs gibt es nochmals die kleine Chance, ggfl. über die Relegation in die C-Klasse aufzusteigen. Gegner ist der FC Berndroth, Tabellenzweiter der Kreisliga D-Ost. Termin und Spielort (dies ist in der Regel ein neutraler Platz) werden wir zeitnah bekannt geben, wenn uns die notwendigen Informationen vorliegen.
Bis dahin werden wir wie gewohnt unser Training weiter durchführen.   jd
 
 
SG Kestert/HFC Osterspai - SG Lierschied 2   5:1
Showdown in Braubach für unser SG-Team

Nach dem 5:1 Erfolg im letzten Heimspiel der aktuellen Saison gegen die SG Lierschied 2 haben wir unseren zweiten Tabellenplatz mehr als gefestigt. Somit kommt es nun am Sonntag, 11. Mai 2014 in Braubach zum finalen Spiel  um die Meisterschaft in der Kreisliga D West zwischen dem SV Braubach 2 und unserem SG Team. Wir haben nur durch einen Sieg noch die Chance, den Meistertitel zu erringen. Die Chance ist bei zwei Punkten Rückstand minimal, jedoch ist im Fußball ja immer eine Überraschung möglich. Vor diesem Hintergrund wäre es natürlich sehr wichtig, wenn die kleine Fangemeinde unserer SG Kestert/Osterspai das SG-Team unterstützt. Die Begegnung findet um 12:15 Uhr auf dem Sportplatz in Braubach statt.
Im Kader: Stefan Schwarz, Martin Cebula, Marcel Crecelius, Kai-Uwe Dannenberg, Philipp Rüdel, Christian Peter, Nofranda Maanema, Timo Weingart, Christoph Heymann, Patrick Weingart, Michael Krohmann, Simon Kreidel, Markus Kup, Lars Nicolai.
Tore:
1:0, 2:0 beide Christoph Heymann (20., 30.), 3:0 Lars Nicolai (40.), 3:1 Daniel Peiter (55.), 4:1, 5:1 beide Simon Kreidel (70., 85.) Schiedsrichter: Jonathan Schaaf (Dachsenhausen).
Das Team vom Sonntag
oben von links: Joachim (Teamkoordinator), Kai-Uwe, Markus, Michael, Christoph, Timo, Simon, Martin, Lars, Patrick, Philipp, Johannes (Trainer);
unten von links: Marcel, Christian, Stefan, Nofranda.
Foto: Yannik Buchenroth
 
 
HFC Pressebericht
 
Die Saison geht auf die Zielgerade
SG Bornich 3 : SG Kestert / HFC Osterspai   3:7 (Hz.: 2:3)
Mit einem 7:3 Erfolg in Bornich am Sonntag, 27. April geht es für unser SG-Team nun in den restlichen beiden Partien auf die Zielgerade der Saison 2013/2014.
Die Voraussetzungen ähneln stark den Gegebenheiten der vergangenen Saison, als man ebenfalls mit 2 Punkten Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz rangierte. Für eine Festigung dieser Position sorgte der 7;3 Kantersieg auf dem schwer zu spielenden "hohen" Rasen in Bornich. Der Gastgeber aus Bornich zeigte sich wie unser Team personell verstärkt und machte uns bis Mitte der zweiten Spielhälfte das Leben schwer, wurde jedoch auch durch unsere eigene Unkonzentriertheit unterstützt. Am Ende war aber unser SG-Team der verdiente Sieger, denn Chancen hatten wir an diesem Sonntag in reichlicher Anzahl zu verzeichnen.

Der Kader: Stefan Schwarz; Maik Kobielski, Martin Cebual, Marcel Crecelius, Christoph Heymann, Christian Peter, Nofranda Maanema, Philipp Rüdel, Marcel Rüdel, Simon Kreidel, Lars Nicolai, Kai-Uwe Dannenberg, Michael Krohmann, Patrick Weingart, Josua Trampert.
Tore: Christoph Heymann (2), Simon Kreidel (2), Lars Nicolai, Michael Krohmann, Josua Trampert.
Fazit: Wir sind für die Zukunft quantitativ gut aufgestellt und können auf einen äußerst jungen Spielerkader zurückgreifen. Da unser Trainer Frank Jungblut aus gesundheitlichen Gründen für längere Zeit pausieren muss, sind wir froh, mit Johannes Heymann einen mehr als guten Ersatz für diese Position gefunden zu haben. Die Mannschaft zieht gut mit und entwickelt sich positiv. Unser Saisonziel war ein Platz in der Spitzengruppe, das ist uns gelungen, denn der zweite Tabellenplatz ist uns bei acht Punkten Vorsprung in den letzten beiden Spielen nicht mehr zu nehmen. Nachdem wir im Vorjahr ebenfalls den zweiten Tabellenplatz belegt haben, ist dies wiederum ein schöner Erfolg für unsere junge SG. Wir sind zufrieden und sicherlich nicht enttäuscht, wenn es (noch) nicht zum Platz an der Sonne reicht.
Vorschau:
Am Sonntag, 04. Mai spielen wir im letzten Heimspiel auf dem Sportplatz in Oberkestert gegen die SG Lierschied 2. Die Begegnung findet bereits um 12:15 h statt. Wenn wir noch eine Chance auf den Meistertitel haben möchten, ist ein Dreier in dieser Begegnung Pflicht. Ganz wichtig und schön für unser junges SG-Team wäre nochmal eine lautstarke und zahlreiche Unterstützung auf heimischem Gelände. Also das Mittagessen mal auf den Sportplatz verschoben und unsere Jungs angefeuert. Auf nach Oberkestert.

Weitere Ergebnisse aus der Rückrunde:
Heimspiel gegen SV Braubach 1:1

Der Kader:
Stefan Schwarz; Maik Kobielski, Martin Cebula, Christoph Heymann, Christian Peter, Nofranda Maanema, Philipp Rüdel, Josua Trampert, Marcel Rüdel, Simon Kreidel, Lars Nicolai, Marc Nidolai, Markus Kup, Timo Weingart.
Tor:
Christoph Heymann
Fazit: Gegen den Aufstiegsaspiranten war wesentlich mehr drin, jedoch musste man sich in diesem Spiel neben den Spielern aus Braubach noch einem weiteren Akteur auf dem Rasen erwehren. Anmerkung der Redaktion:  Aus Respekt vor Menschen, die ihre Freizeit für den Sport opfern, möchte ich hier auf weitere Details verzichten. Wäre jedoch sicherlich überlegenswert, ob in einem Spitzenspiel (auch wenn es nur die Kreisliga D ist) nicht anders agiert werden kann.
Heimspiel gegen TuS Weinähr 2:2
Der Kader: Josua Trampert; Maik Kobielski, Max Schneider, Martin Cebula, Christian Peter, Nofranda Maanema, Philipp Rüdel, Marcel Rüdel, Simon Kreidel, Lars Nicolai,  Markus Kup, Patrick Weingart, Timo Weingart.
Tore: Simon Kreidel (2)
Fazit: Zwei verschenkte Punkte, die uns letztendlich weh tun.
Auswärtsspiel in Kaub 3:1
Der Kader:
Stefan Schwarz, Maik Kobielski, Max Schneider, Martin Cebula, Marcel Crecelius, Christian Peter, Nofranda Maanema, Philipp Rüdel, Marcel Rüdel, Josua Trampert, Simon Kreidel, Markus Kup, Timo Weingart.
Fazit: Eine mühevoller Erfolg gegen eine Kauber Mannschaft, die sehr rüde zu Werke ging, und das ungeahndet. Resultat: Längerfristiger verletzungsbedingter Ausfall von Simon Kreidel und Markus Kup.
Auswärtsspiel in Bad Ems 1:2
Der Kader:
Stefan Schwarz, Maik Kobielski, Max Schneider, Martin Cebula, Christoph Heymann, Christion Peter, Lars Nicolai, Nofranda Maanema, Philipp Rüdel, Marcel Rüdel, Josua Trampert, Patrick Weingart, Timo Weingart.
Tor: Nofranda Maanema
Fazit: Eine unnötige und bittere Niederlage.
 
 
Aus der Feder des VfL Bad Ems 3
Sensationell – VfL Bad Ems III besiegt Spitzenreiter SC Kestert.
VfL Bad Ems III – SC Kestert   2 : 1  (0 : 1)

Eine starke Leistung und einen überraschenden  Sieg muss man dem VfL Bad Ems III bescheinigen. Schließlich gelang dies gegen den Tabellenführer , für den es erst die 2. Niederlage war. Zunächst aber waren die Gäste wie erwartet besser. Aber der VfL Bad Ems stand hinten sehr gut. Dann passierte es aber doch noch in 42. Minute, kurz vor der Pause gingen die Gäste mit 1 : 0 in Front. .

In der 2. Hälfte wurde der VfL Bad Ems III aber immer stärker und kämpfte nun auch hervorragend. Dies wurde in der 57. Minute belohnt als Routine Markus Endler in der 58. Minute den Ausgleich erzielte. Und der VfL Bad Ems erhöhte den Druck, spielte eine gute 2. Halbzeit und in der 67, Minute traf Markus Endler erneut zur vielumjubelten Führung für den VfL Bad Ems III, Und diesen knappen Vorsprung brachte man tatsächlich bis zum Schluss über die Bühne. Somit war am Ende die 2. Niederlage des Spitzenreiters perfekt. 
Der VfL Bad Ems III spiele mit: Krystian Cwiekala, Robert Guzdek, Andreas Mette, Dennis Girgin, Peter Kopf, Sascha Häcker, Orkan Andic, Pascal Mäurer, Jerome Tilsch, Dirk Clos, Markus Endler.
 
 
Wir stellen um auf SEPA
L
iebe Vereinsmitglieder,
Zum Einzug unseres Mitgliederbeitrages nutzen wir seit Jahren das Lastschrift-Einzugsverfahren mit Ermächtigung. Als Beitrag zur Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums (Single Euro Payments Area -kurz SEPA-) müssen wir ab dem 01-02-2014 auf das europaweit einheitliche SEPA-Basis-Lastschriftverfahren umstellen. Die von Dir bereits erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt.

Das Lastschriftmandat wird beim Beitragseinzug durch
- Deine Mandatsreferenz (Mitgliedsnummer)
- Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer (DE90ZZZ00000799569)
gekennzeichnet.
Die Beitragslastschrift wird weiterhin zu den bekannten Terminen von Deinem uns mitgeteilten Konto eingezogen.
Die notwendige Umstellung wird durch uns vorgenommen, ihr müsst also keine Tätigkeiten vornehmen. Besten Dank für eure Unterstützung zur SEPA-Einführung. jd
 
 
HFC-Winterwanderung bewies gelungenen Auftakt des HFC-Vereinsjahres
Das Barometer:

Wetter:              durchwachsen
Wegstrecke:     ansprechend mit herrlichen Ausblicken
Stimmung:        jederzeit heiter und lustig


Eine lustige und schöne Wanderung bei einigermaßen guten äußeren Bedingungen sowie einen stimmungsvollen Abschluss im Gasthaus Anker in Osterspai konnten die Teilnehmer bei der diesjährigen Winterwanderung des HFC Osterspai am Samstag, 11. Januar 2014 genießen. Nach der ersten Rheinsteigetappe von Osterspai über den Landsberg zu Krähling gab es dort zur Belohnung diverse Erfrischungsgetränke, gepaart mit heißem Glühwein und Fleischwurst. Gut gestärkt ging es im Anschluss weiter über den Rheinsteig zur neu errichteten Rheinsteighütte hoch über dem Dinkholdertal gelegen. Nach "ehrfürchtiger Bewunderung" derselben führte der Weg zurück nach Osterspai, wo man für den Abschluss im Gasthaus Anker reserviert hatte. Ein schmackhaftes Abendessen bildete die Grundlage für einen lustigen Abend im Kreise der anwesenden Wanderfreunde und zugestoßenen HFC'ler.
Alle waren sich einig, dies war ein gelungener Auftakt zum 37-ten Vereinsjahr des HFC Osterspai. Danke an alle, die hierzu beigetragen haben.   jd
 
Daten, Zahlen, Fakten ...            Streckenkarte ...
 Wandern bis der Arzt kommt ...  Hoch über dem Rheintal ...
 Der Präsi ...  Kurze Pause ...
 Ruhephase ... Zum kompletten Album "Smiley klicken"
 
 
Jahresabschlussfeier war ein toller Ausklang des Vereinsjahres 2013
Am Samstag, 14 Dezember 2013 feierte der HFC Osterspai 77 e.V. seine Jahresabschlussfeier im Vereinslokal "Hotel Lindenhof" und beendete eindrucksvoll das diesjährige Vereinsjahr.
Knapp 40 Mitglieder sowie Freunde und Gönner verliehen dem Vereinsfest im Raum "Hexenköpfle" den würdigen Rahmen und sorgten bis in die Morgenstunden für frohe Stimmung. Nach der Begrüßung durch den Vorstand wurde erstmals bei einem schmackhaften und reichhaltigen Buffet die notwendige Stärkung für den Abend genossen. Ehrungen für verdiente und langjährige Mitgliedschaft erfolgten im Anschluss.
Für 30 Jahre:
   - Günther Hirsch
   - Jürgen Kappus
   - Hansi Schmidt
Für 25 Jahre:
  
- Jörg Böndgen
   - Annette Daniel
   - Karl Helbach
   - Ralf Maas
   - Ingo Schnitzius 
Für 20 Jahre:
  
- Heike Böndgen
   - Axel Dahlem
   - Markus Diesler
   - Ralf Querbach
 Für 10 Jahre:
   - Isabelle Diesler
   - Tanja Kup
Eine gut bestückte Tombola bildete den Abschluss eines kurzweiligen Programmes, in dem die Unterhaltung miteinander und untereinander stets im Vordergrund stand. Man war sich einig, einen durchweg positiv zu bewertenden Abend erlebt zu haben, den es zu wiederholen gilt. Der harte Kern bewies noch Stehvermögen in der Lambertz-Bar bis in die frühen Morgenstunden.
Ein großes Danke-Schön seitens des Vorstandes gilt allen Spendern, die  unsere Tombola in jeglicher Form unterstützt haben.   jd
 
HFC-Jahresabschluss im Raum Hexenköpfle 
Es schmeckt ...  Nachschlag gefällig ... 
Der Chef kümmert ...  Alles ok ... 
Vom Präsi geehrt ... 
(v.l.n.r.: Ralf, Tina, Jürgen, Markus, Isabelle, Collien, Hansi)
Unsere Tombola-Glücksfeen bei der Arbeit ...
 
Top

          copyright © hfc-osterspai 77 e.V.  /  2005 - 2015